Q3/2020 - Welthandelsorganisation (WTO)

WTO-Webinar „Moratorium on Customs Duties on Electronic Transmissions“, 13. Juli 2020

Die auf 2021 verschobene WTO-Ministerkonferenz hat auch den Zeitplan für die Verhandlungen zu einem neuen Abkommen über den elektronischen Geschäftsverkehr und digitalen Handel verändert. Das seit 1998 mehrfach verlängerte WTO-Moratorium für Zölle auf grenzüberschreitende digitale Dienste sollte im Juni 2020 auslaufen und durch einen neuen Vertrag ersetzt werden. Zur Abklärung der verschiedenen Positionen veranstaltete die WTO am 6. Juli 2020 ein Webinar, bei der auch die UNCTAD-Studie diskutiert wurde. Dabei wurden die Gegensätze von Befürwortern und Gegnern einer Beendigung des Moratoriums sichtbar. Während sich vor allem Entwicklungsländer von einer Beendigung des Moratoriums Zusatzeinnahmen in Milliardenhöhe versprechen, befürchten andere negative Auswirkungen auf Handel und Entwicklung, die die erhofften Vorteile in ihr Gegenteil verkehren würden.

Mehr zum Thema
Q3/2020WTO